Aprikosen auf Blätterteig

Ein leckerer, fruchtiger Kuchen, im Garten zu essen. Schmeckt warm(!) und kalt.

750 g Aprikosen
250 g Zucker
150 ml süße Sahne
3 Eigelb
1 TL Vanille-Extrakt
2 EL Mehl
3 EL Rum
600 g Blätterteig@
40 g Pistazien
2 EL Aprikosen-Marmelade

Aprikosen mit kochendem Wasser übergießen, abziehen, halbieren und entkernen ¼ l Wasser mit 100 g Zucker aufkochen. Die Aprikosen darin etwa 8 Minuten bei kleiner Hitze dünsten. Abtropfen und abkühlen lassen. Wem das zu lästig ist, der kann die Aprikosen auch roh und ungeschält auf den Kuchen legen.

Sahne, Eigelb, restlichen Zucker, Vanille-Extrakt, einen gestrichenen EL Mehl und 2 EL Rum in einem Topf verrühren. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze einmal aufkochen. Abkühlen lassen.

Die aufgetauten Blätterteigscheiben übereinanderlegen und mit etwas Mehl zu einem Kreis von etwa 40 cm Durchmesser ausrollen. Die lauwarme Creme so darauf streichen, daß ein etwa 5 cm breiter Teigrand frei bleibt. Aprikosen so oder so auf der Creme verteilen. Mit Pistazien bestreuen. Teigränder zur Mitte hin etwas einschlagen. Mit Hilfe des Backpapiers auf ein Backblech legen und bei 200° etwa 40 Minuten lang backen. Marmelade mit dem restlichen Rum glatt rühren. Die Aprikosen sofort damit bestreichen.