Auberginenklößchen alla Parmigiana

Parmigiana (auf Parma-Art) ist italienischer ein Gemüseauflauf. Er ist wunderbar üppig, aber zugleich unglaublich leicht.
Dazu passen Spaghetti oder Reis.

90 g frische Semmelnbröseln@
(am besten aus 2-3 Scheiben hellem Sauerteigbrot)
4 Auberginen (1 kg)
> 150 ml Olivenöl@
100 g Ricotta
> 75 g Parmesan
10 g Petersilie@
1 Ei
1 Eigelb
1½ EL Mehl
6 Zehen Knoblauch@
15 g Basilikumblätter
1½ Dosen (à 400 g) Pizzatomaten@
1½ TL Tomatenmark
1½ TL Zucker
¼ TL Chiliflocken
¾ TL Paprikapulver
2 TL Oregano
45 g schwarze Oliven@
Salz
schwarzer Pfeffer@

Auberginen in 2,5 cm große Würfel schneiden. Parmesan reiben. Petersilie fein hacken. Knoblauch zerdrücken. Basilikumblätter grob hacken. Tomaten glatt pürieren. Oregano fein hacken. Oliven entsteinen und grob zerteilen.

Den Backofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Brösel auf einem Backblech verteilen und 12 Minuten rösten, bis sie hellbraun sind. Zum abkühlen beiseite stellen, die Ofentemperatur auf 220°C (Umluft) erhöhen.

Die Auberginen auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech geben. Mit 75 ml Öl, ½ TL Salz und einer kräftigen Prise Pfeffer durchheben und verteilen. 30 Minuten rösten, bis sie goldbraun sind; nach der Hälfte der Zeit wenden.

Die Auberginen zu einem stückigen Püree hacken. In eine Schüssel geben und für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Danach Ricotta, Parmesan, Petersilie, Eier, Eigelb, Mehl, Brösel, ein Drittel des Knoblauchs, 10 g Basilikum, ¼ TL Salz und eine kräftige Prise Pfeffer dazugeben. Alles gut mischen, dann mit eingestellten Händen aus der Masse 16 golfballgroße Kugeln formen und gut zusammen drücken.

In einer großen beschichteten Pfanne 2 EL Öl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Die Hälfte der Klößchen darin 2-3 Minuten braten, bis die rundherum goldbraun sind. Für die zweite Portion noch 1 EL Öl in die Pfanne geben. Die Klößchen auf einem Teller beiseitestellen.

Den Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die restlichen 2 EL Öl in einer großen Pfanne bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen. Den Tomatenmark, Zucker, Chili Flocken, Paprikapulver, Oregano, 1 TL Salz und eine kräftige Prise Pfeffer hinzufügen. Alles 8 Minuten kochen lassen, bis die Sauce etwas eingedeckt ist, dabei gelegentlich durch rühren. 400 ml Wasser an gießen. Die Sauce wieder zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Die Sauce in eine ofenfeste Form (etwa 28 × 18 cm) gießen. Die Klößchen hinein geben und 20 Minuten backen, bis die Sauce Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen, mit den Oliven, den restlichen Basilikum und geriebenen Parmesan bestreuen und servieren.

Die Sauce kann im Voraus zubereitet werden, sie hält sich im Kühlschrank bis zu drei Tage, im Gefrierfach einen Monat. Die Masse für die Klößchen lässt sich ein paar Stunden im Voraus machen. Dann kaltstellen. Man muss dann nur noch die Klößchen formen und braten.