Beinscheiben vom Kalb

Ein Rezept von Alfred Biolek

1,5 kg Kalbshaxe,
vom Schlachter in 3 cm dicke Scheiben geschnitten
50 g getrocknete Tomaten
12 kleine Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
3 EL Olivenöl@
Salz, Pfeffer@
etwas Mehl
2 Lorbeerblätter
2 frische Thymianzweige
⅛ l Weißwein@
⅛ l Brühe
1 unbehandelte Zitrone
2 EL feingehackte Petersilie@

Die Beinscheiben waschen, gut trocknen. Die Tomaten gründlich abspülen, in dünne Streifen schneiden. Die Zwiebeln und den Knoblauch pellen. Die Zwiebeln ganz lassen, 2 Knoblauchzehen grob hacken. Den Backofen auf 200°C vorheizen.

In einem flachen Bräter (zu dem es einen Deckel gibt) das Olivenöl erhitzen. Fleisch salzen, pfeffern und in Mehl wenden, im heißen Öl auf beiden Seiten scharf anbraten.

Zwiebeln, gehackten Knoblauch, Tomatenstreifen, Lorbeerblätter, Thymian zugeben, Wein und Brühe angießen. Deckel auflegen und den Bräter in den Ofen schieben. Etwa 2 Stunden schmoren lassen. Nach etwa 1 ½ Stunden nachschauen, ob eventuell Wein nachzugießen ist.

Für die Gremolata@ die Zitrone heiß waschen, etwa 1 EL Schale mit dem Zestenreißer@ abraspeln. Die übrige Knoblauchzehe fein hacken, mit Zitronenschale und gehackter Petersilie vermischen.

Die Beinscheiben in der Sauce anrichten und mit etwas Gremolata bestreuen. Die übrige Würzmischung extra dazu servieren.

Falls in Öl eingelegte Tomaten verwendet werden: nur mit Küchenkrepp trocknen. Die getrockneten, nicht eingelegten bekommt man zum Beispiel in Bioläden oder italienischen Feinkostgeschäften.