Brasato al Barolo

Ein Festessen – nicht allzu kompliziert, braucht aber Zeit.

1 l Barolo@
100 ml Essig@
2 Gemüsezwiebeln
(gewürfelt)
2 Möhren
(in Scheiben)
4 Stangen Staudensellerie
(in Scheiben)
4 Zehen Knoblauch
(abgezogen)
2 Blätter Lorbeer
je 10 Wacholderbeeren
Pimentkörner
weiße und schwarze Pfefferkörner
(alles im Gewürzsäckchen)
1,2 kg Rinderschmorbraten
(z.B. aus der Oberschale)
Salz, Pfeffer@
4 EL Olivenöl@
1 EL Tomatenmark
1 EL Mehl
400 ml Rinderfond

Wein, Essig, Gemüse, Knoblauch,Lorbeer und die Gewürze in einen großen Bräter geben. Fleisch zugeben und zugedeckt 2 Tage im Kühlschrank marinieren.

Backofen (Ober- und Unterhitze) auf 160° vorheizen. Fleisch herausnehmen, trockentupfen. Marinade durchsieben, Gewürze herausfischen. Marinade um die Hälfte einkochen lassen. Fleisch würzen, in 2 EL Öl ringsrum anbraten. Gemüse in restlichen 2  EL Öl kräftig anbraten, Tomatenmark unterrühren, mit Mehl bestäuben, kurz mitbraten. Gemüse, Fleisch, Marinade und Fond in den Bräter geben. Aufkochen lassen.

Bräter mit Backpapier abdecken, Braten auf der zweiten Schiene von unten ca. 1 Stunde garen, bei 140° ca. 1 weitere Stunde und bei 120° ca. 1 Stunde fertig garen. Fleisch herausnehmen, warm stellen. Soße durch ein Sieb passieren, ca. 10 Minuten einkochen lassen.

Dazu: Feldsalat, Baguette.