Rotes Lammcurry

Lamm und Backpflaumen – hat was!

Ingwer (etwa ein daumengroßes Stück)
3-4 Zehen Knoblauch
3 EL Olivenöl@ oder Butterschmalz
1 kg Lammgulasch
1 TL Chilipulver
1 EL mildes Currypulver
1 EL Tomatenmark
1,6 l Lammfond
400 g rote Paprika
80-100 g Backpflaumen ohne Stein
300 g grüne Bohnen
Salz
30 g Sesamsaat
100 g Schmand
150 g Joghurt@
Pfeffer@
1 Bund Basilikum
dazu:
Reis@

Ingwer und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Öl in einem Bräter erhitzen und das Lammgulasch darin scharf anbraten. Dabei nicht rühren, sondern das Fleisch nur wenden. Knoblauch, Ingwer, Chilipulver, Curry und Tomatenmark unter das Fleisch mengen und kurz mit andünsten. Mit Lammfond und 1 l Wasser auffüllen, aufkochen. Aufsteigendes Fett und Schaum abschöpfen. 1:15 Stunden offen kochen.

Inzwieschen die Paprika vierteln, entkernen und fein würfeln. Backpflaumen in dünne Streifen schneiden. Beides 15 Minuten vor Ende der Garzeit zum Lammtopf geben. Bohnen putzen, halbieren und in Salzwasser 8-10 Minuten kochen. In kaltem Wasser abschrecken.

Sesamsaat in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Schmand mit Joghurt glatt rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Basilikumblätter abzupfen. Bohnen zum fertig gekochten Lammtopf geben. Einmal aufkochen und mit Salz und eventuell nochmals Chilipulver würzen. Mit Sesamsaat, Joghurtsauce und Basilikumblättern serviern.