Auberginen mit Lamm & Pinienkernen

Ein Rezept aus der traditionellen jüdisch-kurdischen Küche.

4 mittelgroße Auberginen (etwa 1,2 kg)
6 EL hoch erhitzbares Öl (z.B. Erdnussöl)
1½ TL gemahlener Kreuzkümmel
1½ TL Papikapulver edelsüß
1 EL Zimt
2 mittelgroße Zwiebeln (340 g)
500 g Lammhackfleisch
50 g Pinienkerne
20 g glatte Petersilie@
1 Dose Tomatenmark (70 g)
3 TL Zucker
1½ TL Zitronensaft
1 TL Tamarindenpaste
4 Zimtstangen
Salz und schwarzer Pfeffer@

Die Auberginen in 5 mm dicke Scheiben schneiden, in einer Pfanne im Öl goldbraun rösten. Auf Küchenpapier entetten, abkühlen lassen.

Inzwischen für das Fleisch das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Gewürze mit den fein gehackten Zwiebeln mischen und bei mittlerer bis starker Hitze unter Rühren anbraten. Hackfleisch, Pinienkerne, Petersilie, Tomatenmark, 1 EL Zucker, 1 bis 2 TL Salz sowie etwas Pfeffer hinzufügen und das ganze weiter unter Rühren braten, bis das Fleisch durchgegart ist.

Dann 200 ml Wasser und den Zitonensaft zufügen. Das ganze abschmecken@.

Den Backofen auf 195°C stellen. Fleisch und Auberginen (eventuell in mehreren Lagen) in einer ofenfesten Form übereinander schichten, die Form gut mit Alufolie verschließen und für ca. 1 bis 1½ Stunden in den Ofen schieben. Kocht die Sauce zu stark ein, etwas Wasser hinzufügen.

Warm oder mit Zimmertemperatur servieren.

Das Gericht serviert man am besten nur mit etwas frischem Brot oder mit Reis@.