Rote-Beete-Carpaccio

2 rote Beete von etwa gleicher Größe
Salz
1 Lorbeerblatt
2 Frühlingszwiebeln
2 Orangen
2 EL Balsam Essig@
4 EL Olivenöl@
2 EL Walnussöl
Feigensenf
Pfeffer@

Rote Beete mit Schale in Salzwasser mit einem Lorbeerblatt gar kochen. Dabei nicht so oft einstechen, sonst blutet sie aus.

Abgießen, ausdampfen lassen und noch heiß pellen.

Essig in ein Schälchen geben, mit Salz, Pfeffer und Senf würzen und gut verquirlen.

Beide Öle dazugießen und weiter schlagen.

Frühlingszwiebeln schräg in dünne Scheiben schneiden. Orangen so mit einem Messer schälen, dass keine weiße Haut bleibt. Die einzelnen Spalten zwischen den Trennhäuten herausschneiden. Aufgefangenen Saft unter die Vinaigrette geben.

Die rote Beete in hauchdünne Scheiben schneiden (gut geeignet: Brotmaschine). Der weiße Teller soll leicht durchschimmern, was die rote Beete leuchten lässt.

Orangenspalten darauf verteilen. Zwiebeln darüber streuen, Vinaigrette darüber träufeln.

Rote-Beete-Carpaccio ist regelmäßig zusammen mit Vitello Tonnato unser Heilig-Abend-Essen.