Heidenspaß

Ich meine nicht, dass sich Humor und die Beschäftigung mit Religion gegenseitig ausschließen. Im Gegenteil: Humor ist ein vorzügliches Mittel, das Lügengespinst Mächtiger zu entlarven und sie so von ihrem angemaßten Thron zu stoßen. Das gilt in mindestens gleichen Maße für Satire. Ajatollah Khomeini, Initiator der Islamischen Revolution, hat das erkannt:

Es gibt keinen Humor, es gibt kein Gelächter, es gibt keinen Spaß im Islam.

Auch der christliche Junior-Chef hatte mit dem Lachen nicht viel im Sinn (Lk 6,25):

Weh euch, die ihr jetzt lacht; denn ihr werdet weinen und klagen.

Auch im alten Testament ist Lachen ein Thema: So hat Abraham seinen Sohn Isaak genannt – hebräisch für Lachen. Der liebe Gott hat Abraham dann befohlen, diesen Sohn abzuschlachten. In letzter Sekunde stellte Gott dann klar, dass er einen Jux gemacht hat (Gen 22). Was werden die beiden gelacht haben. Einfach zu köstlich, der göttliche Humor!

Abrahams Altar

Abraham hat auf dem bereits errichteten Altar einen Widder geopfert. Ich hätte da eine weit passendere Alternative anzubieten (Bild oben).

Auch Hiob weiß ein Lied über Gottes besonderen Humor zu singen.

Ignatius von Loyola, der wichtigste Mitbegründer des Jesuitenordens, befahl folgerichtig in seinen Exerzitien:

Lache nicht und sage nichts, was Lachen hervorruft!

Ganz richtig erkannte Margot Käßmann, 2002-2011 evangelische Landesbischöfin Hannovers, in einem nüchternen Moment:

Der christliche Glaube ist von Haus aus keine lustige Religion. Das Lachen ist nicht gerade eine Hauptbeschäftigung des biblischen Gottes.

Auch von weniger frommen Menschen gibt es eine Reihe von interessanten Einsichten zum Spannungsfeld Humor – Religion. Hier einige Kostproben:

Wolfgang Ambros:

Das Leben ist ein Heidenspaß, für Christen ist das nichts.

Jürgen Becker:

Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
Philosophie ist, wenn man trotzdem denkt.
Religion ist, wenn man trotzdem stirbt.

Es sei allerdings zugegeben: Die Bibel hat durchaus tatsächlich komische Aspekte – wenn man sie wörtlich nimmt.

siehe:

Text

die Warum-Frage

Blasphemie?

Stichworte

Fliegendes Spaghetti-Monster

extern

religionsfreie Zone